8. März 2016

Osternest mit Eierkerzen basteln

Wie versprochen zeige ich euch heute schon das nächste Oster-DIY. Es ist ganz einfach, kostet fast nix und sieht wunderschön aus. Ich wollte etwas ganz schlichtes als Tischdeko, da bei uns im Moment alles schwarz-weiß-grau mit leichten rosa Akzenten ist. Da hätten typische Osterfarben wie Gelb oder Grasgrün einfach nicht gepasst...

easter decoration egg candle

Irgendwie hatte ich mir in den Kopf gesetzt, dass ich unbedingt weißes Ostergras haben möchte. Alternativ hätte ich auch helles echtes Heu genommen, aber nichts davon ließ sich hier auftreiben. Als ich mir das fiese grüne Ostergras im Laden genauer anguckte, kam mir der Blitzgedanke, dass es ja bloß grünes Papier ist. Ha, es wäre doch gelacht, wenn  ich das nicht selbst hinbekomme! 

Osternest basteln last minute

Also auf nach Hause, her mit Papier und Schere und los ging's! Ich habe zwei Versionen gemacht: Für Ostergeschenke habe ich einfaches Kopierpapier genommen, das sehr weiß ist. Und für die Deko habe ich das Papier von der Ikea-Malrolle aus der Kinderabteilung genommen, weil das Papier ein etwas sanfteres weiß hatte und besser zu den Eierschalen passte. Am besten legt ihr ein paar Seiten aufeinander und schneidet das Papier entlang der längeren Seite in feine Streifen. Diese müsst ihr dann einfach nur zusammen knüllen und dann in Nestform auseinander ziehen. Et voilà fertig ist das DIY-Osternest.

Eierkerzen basteln

Material:

Eierschalen (+Schmutzradierer)
Teelichter
Zahnstocher und Klammer

Die Eierkerzen könnt ihr auch ganz leicht selbst machen. Ich habe einfach eine Woche lang Eierschalen gesammelt und sie gründlich ausgewaschen. Es sollten keine Reste von Eiweiß oder Eihaut mehr an der Schale kleben. Jahrelang habe ich nach einer Lösung gesucht, wie man die fiesen pinken Stempel von der Eierschale entfernen kann. Da hilft weder Spüli noch weiße Acrylfarbe. Doch dieses Jahr habe ich entdeckt, dass sich die Stempel mit Schmutzradierern ganz einfach entfernen lassen. In der Wohnung sind die Dinger ja schon eine wahre Wunderwaffe gegen Flecken und Striemen an weißen Wänden, aber auch Eierstempel lassen sich damit wunderbar entfernen. Es gibt sie hier*und eigentlich in jeder Drogerie. Ihr müsst nur ein paar mal sanft mit dem Schmutzradierer über den Stempel reiben und schon ist er verschwunden. Genial, oder?!

white easter decoration

Als nächstes müsst ihr die Teelichter auseinander nehmen und das Wachs im Wasserbad schmelzen. Den Docht befestigt ihr mit Hilfe von Zahnstochern und Klammern mittig in der Eierschale und füllt anschließend das flüssige Wachs mit einem alten Esslöffel ein. Nun lasst ihr die Kerzen wieder abkühlen und schon sind die Eierkerzen fertig. Für mein Osternest habe ich eine weitere Eierschale einfach als Mini-Vase umfunktioniert und etwas Schleierkraut hineingestellt.

Hasen Eierwärmer und Osternest

Natürlich muss die restliche Tischdeko dann auch weiß sein. Ich weiß, es hat irgendwie ein bisschen was von Hochzeitsdeko, aber ich liebe das! Für die Servietten habe ich kleine Kreise ausgestanzt und sie mit meinem Brushpen beschriftet. Ach ich liebe kleine Handlettering-Verzierungen einfach! Und wie ihr die Hasen-Eierwärmer häkeln könnt, habe ich euch ja letztes Jahr schon gezeigt.

DIY Osterkerzen im Osternest

Meine Osterdeko verlinke ich heute bei den German Interior Bloggers, beim Creadienstag und bei der Happy Ostern Linkparty.

Kommentare :

  1. Ach herrje ist das wieder süß geworden meine liebe Dörthe ❤ Solche DIY's liebe ich ja eh am meisten. Man hat sowieso alles dafür im Haus und man braucht auch keinen ganzen Tag dafür :D Und du hast sooooo viel tollen Whitespace in deinen Fotos, da strahlt mein Herz gleich so richtig auf *__* Danke für die wirklich süße Idee, das werd ich auf jedenfall bei unserem Ostertisch einmal probieren weil ich dieses Jahr irgendwie so komplett ratlos bin was Osterdeko anbelangt :'D Merci beaucoup :*

    Ich wünsch dir noch eine fabelhafte Woche meine Liebe, dicken Drücker ❤
    Deine Duni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank meine liebe Duni! Ja das DIY geht wirklich schnell und lässt sich super nebenbei machen. Allerdings hätte ich nicht gedacht, dass es so schwer ist weiß auf weiß auf weiß zu fotografieren ;-)

      Ich wünsch dir auch eine schöne Woche und drück dich :-*
      Dörthe

      Löschen
  2. Ui meine liebe Dörthe, das sieht total toll aus! So richtig schön schlicht in Weiss gehalten - wie ich es mag :D
    Irgendwie hat mich die Ostervorbereitungsstimmung noch nicht so ganz gepackt aber es wird es wird ;) Dein Post hat auf jeden Fall schonmal positiv dazu beigetragen :)
    Liebste Grüße
    Lea

    AntwortenLöschen
  3. total schöne, easy-DIY Idee.. mag ich total :)
    Sieht halt mit weißen Eiern viel besser aus als mit braunen... ich brauch weiße eier....
    danke für die schöne Inspiration, liebe Dörthe :)

    viele liebe Grüße

    Franzy

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Dörte,
    wunderschöne Deko und Danke für den Tipp mit dem Schmutzradierer, bin an den blöden Stempeln auch schon verzweifelt! Das weiße Ostergras ist natürlich viel schöner, muss mir auch noch welches machen, nehme dafür dann allerdings den Papier Schredder!
    LG Astrid

    AntwortenLöschen
  5. Wunderschön und sooo zart, gefällt mir richtig gut! Ganz liebe Grüße aus Hamburg, Ulli

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Dörte,
    die Kerzchen sind sooo zart und schön geworden! Da mache ich mir auch welche, vielleicht mit Bienenwachs?! ;)
    Vielen lieben Dank für den Tipp mit dem Stempel, bin bisher auch immer daran verzweifelt.
    Und DIY- Ostergras ist so toll und vorallem vielfältig in der Gestaltung. Habe mir diesmal auch Kupferfarbenes geschnipselt.
    Allerliebste Grüße
    Kama

    AntwortenLöschen
  7. Haaach, wieder so ein tolles Oster-DIY, meine liebe Dörthe! Einfach und schnell gemacht – man hat so gut wie alles schon bereits Zuhause. Und dann auch noch so schön schlicht, aber zugleich elegant – so dass es auf jeden Fall ein Eyecatcher ist *-*
    Übrigens: Danke auch für den Tipp mit den Schmutzradierer ;)

    Meine Liebe, hab noch einen schönen Abend und lass es dir gut gehen!
    Liebste Grüße und ich drück dich,
    Rosy ♥

    AntwortenLöschen
  8. Wunderschön. Wenn ich Wachs hier hätte würde ich gleich loslegen und auch welche machen. Der Tipp mit dem weißen Papier ist übrigens genial. Es kann manchmal so einfach sei und trotzdem kommt man selber nicht drauf.

    AntwortenLöschen
  9. Sehr süß, liebe Dörtthe! Die wirken so schön filigran - und die weißen Blüten sehen dazu auch einfach nur toll aus!
    Ganz liebe Grüße
    Liska

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Dörthe, ich muss sagen, ich stehe ja auf dieses #allwhiteeverything als Pendant zum traurigen, unkreativen grauen Alltag... und deine Idee macht das Leben definitiv ein Stück schöner! ♥ Ich würde ja am liebsten sofort anfangen, aber ich hab nun mal nicht jeden Tag weißes Wachs im Haus.. Ich liebe dafür diese bunten Duftkerzen zu sehr ^-^ also morgen geht's los in den Laden und dann wird gebastelt :D

    Liebe Grüße!♥

    AntwortenLöschen
  11. Eine wirklich richtig schöne Idee - wir werden heute ein paar mit meiner Nichte basteln. Dummerweise hat jetzt die Zeit gefehlt, um Eierschalen zu sammeln - also gibt es heute viel Rührei :)

    Liebe Grüße Sascha

    AntwortenLöschen
  12. Sieht wirklich sehr schön aus. War ein guter Plan mit dem weißen Gras ;)

    AntwortenLöschen
  13. Die feinen Eierkerzen dürften auch bei mir einziehen, klar oder? Die Osterdeko ist toll, einfach, schlicht und schön!
    Herzliche Grüße
    Cora

    AntwortenLöschen
  14. Boah - wär' ich nie drauf gekommen, mir selbst weißes Ostergras aus Papier zu machen. Ich schmeiß gleich mal den Schredder an! Was für ne geniale Idee.
    Und deine Fotos sind so wunderbar, da muss doch gleich der Frühling um die Ecke gucken. Ansonsten .... weiße Eier auf weißem Schee ... wie sollen wir in diesem Jahr Ostereier finden? LG vonKarin

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden eurer Kommentare! ❤


Blogger Widget