12. Januar 2016

Frische Hähnchen Tajine - einfach das Beste nach dem üppigen Feiertagsschmaus

Über die Feiertage gab es bei uns so viel deftiges und typisch deutsches Essen, dass ich jetzt richtig Lust auf etwas frisches und exotisches hatte. Ich liebe Couscous Gerichte aller Arten und ganz besonders gern zusammen mit Koriander... Yummi! Irgendwie habe ich jedes Jahr im Januar Heißhunger auf etwas frisches orientalisches. Letztes Jahr um diese Zeit gab es die vegetarischen Bulgur-Bratlinge mit Minzsoße, die ich diese Woche auch unbedingt wieder machen will. 

orientalische Hähnchen Tajine

Zutaten:

400 g Hähnchenkeulen oder -brust
2 - 3 Zwiebeln
1 - 2 Knoblauchzehen
20 g frischen Ingwer
1/2 TL Kurkuma
1/2 TL scharfes Paprikapulver
1/4 TL Zimt
Pfeffer/Salz
3 EL Olivenöl
1 rote Spitzpaprika
1 milde Chilischote
1 Dose Kichererbsen
3 EL Rosinen
1 Bio Zitrone
400 ml Hühnerbrühe
300 g Couscous
frischen Koriander oder Petersilie
3 EL angeröstete Mandelblättchen

frische Zutaten

Zuerst wascht ihr das Hähnchenfleisch und häutet die Hähnchenkeulen. Dann gebt ihr Kurkuma, Paprikapulver, Zimt, geriebenen Ingwer, Pfeffer und Salz in eine große Schüssel und vermengt alles mit dem Olivenöl zu einer Marinade. Nun legt ihr die Hähnchenkeulen in die Marinade und stellt sie für mindestens 1 Stunde in den Kühlschrank. Anschließend stellt ihr einen Tontopf mit Deckel (gibt's hier*) in den kalten Ofen und heizt ihn auf 200°C Umluft. Währenddessen bratet ihr die Hänchenkeulen in einer Pfanne rundum an (etwa 4 Minuten) und gebt für weitere 2 Minuten gewürfelte Zwiebeln und Knoblauch hinzu. Erst jetzt füllt ihr alles in den vorgewärmten Tontopf, gießt die Hühnerbrühe dazu und lass alles für 30 Minuten im Ofen schmoren. 

Tajine mit Hähnchen

Währenddessen könnt ihr die Mandelblättchen rösten und die Paprika sowie die Chilischote würfeln. Außerdem könnt ihr die Schale der Zitrone ebenfalls würfeln und den Saft auspressen. Nach einer halben Stunde gebt ihr dann den Couscous zusammen mit Paprika, Chili, Zitronenschale, Rosinen und Kichererbsen in den Tontopf und lasst alles für weitere 10 Minuten köcheln. Währenddessen könnt ihr Koriander oder Petersilie hacken. Vor dem Servieren gebt ihr den Zitronensaft hinzu und rührt Koriander/ Petersile und Mandelblättchen unter.

frische Gerichte

Falls ihr eine kleine orientalische Serviertajine wie diese hier*habt, wäre das natürlich optimal. Ich habe leider keine und habe die Tajine einfach auf meinen blau-weißen Tellern serviert. Jetzt wünsch ihr euch viel Spaß beim Nachkochen und guten Appetit! :-)

Kommentare :

  1. Ok, das ist definitiv eines der leckersten Rezepte, was ich in letzter Zeit gelesen habe!
    Ich lese ja viele Blogs und ich lese dabei auch viele Rezepte aber das ist mit Abstand das Beste und ich muss es einfach nachkochen, weil es absolut meinen Geschmack trifft!

    Wenn du so gerne CousCous kochst, dann gerne jeden Tag ein neues Rezept :)

    Alles Liebe,


    Deine Mona von
    Fleur & Fatale

    AntwortenLöschen
  2. Herrlich. Ich liebe Couscous auch sehr und mindestens einmal im Monat gibt es eine große Pfanne Couscous mit allerlei Guten Sachen. So wie bei Dir hier. Herrlich.
    Liebe Grüsse,
    Claudine

    AntwortenLöschen
  3. mhh, das sieht wieder mal sehr lecker aus!
    Ich esse auch gerne Couscous, leider nicht sehr oft... Der Lieblingsmann steht nicht so drauf.
    Die Fotos sind wirklich zu Anbeißen - einfach klasse.
    Liebe Grüße, LENA

    AntwortenLöschen
  4. Das sieht wirklich total lecker aus - wir haben auch noch Couscous da. Die Reste lassen sich bestimmt auch super mit auf Arbeit nehmen ;)

    Liebe Grüße
    Elsa

    AntwortenLöschen
  5. Oh, das sieht aber super lecker aus! Und genau Meins! Ich brauch so einen Schmortopf, wird direkt auf die Wunschliste geschrieben. Tolle Bilder, bin von den Farben total begeistert. Ich krieg das nicht hin. Hast du einen Tipp? Liebe Grüße, Rahel

    AntwortenLöschen
  6. Mhmm yummy, Dörthe, das sieht mal wieder sehr köstlich aus *-* Mein Magen hat sich gerade gemeldet als ich deine tollen Fotos betrachtet habe ;)
    Ich bin totaler Couscous-Fan! Leider gibt es den viel zu selten bei uns – das muss sich ändern. Werde mir dein Rezept mal definitiv abspeichern und vielleicht landet noch diese Woche Couscous auf unserem Speiseplan, hihi :)

    Hab noch eine schöne Restwoche und liebste Grüße,
    Rosy ♥

    AntwortenLöschen
  7. OOOOHOHOOOOO LEEEEEECKER :D Ich hab das allererste mal ein Tajine Gericht gesehen, als Jamie Oliver in Marokko war und ich hab mich definitiv schockverliebt! Der absolute Hammer! :D Seitdem wollte ich unbedingt eine Tajine haben und ein offenes Feuer und dazu noch auf einem marokkanischen Gewürzemarkt spazieren ❤ GANZ großes Kino! Ich liebe aber auch den Couscous also wird dein Rezept definitiv mal ausprobiert! :) Danke für die tolle Anregung meine Liebe!
    Ich drück dich, hab noch ein schönes Wochenende!
    Deine Duni ❤

    AntwortenLöschen
  8. Das Rezept sieht soo lecker aus, da bekomme ich direkt Appetit. Ich muss gestehen dass ich noch nie Couscous gegessen habe, ich denke das sollte ich bald mal andern. :)

    Liebe Grüße, Judith

    AntwortenLöschen
  9. Mmmhh, lecker...ich bin nicht so der Koch, aber ich esse gern Couscous.
    Schön fotografiert.
    Annette

    AntwortenLöschen
  10. Oooooh, ich liebe Couscous! Und ich liebe Koriander!
    Danke für das tolle Rezept!



    Ganz liebe Grüße,
    Renaade

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden eurer Kommentare! ❤